Suche:


Diese Beleidigungen gibt es bei uns nicht - Erfahrungen aus den Workshops bei EVA 2012


Workshop-04Vom 25 bis 27. Mai fand in Dresden die Peace Academy EVA2012 statt. Neben zahlreichen anderen sehr interressanten Workshops gab es auch zwei Workshops aus dem Friedensstifterprogramm: Insbesondere der Workshop "Halt's Maul, Du fette Sau!" zog viele Jugendliche an (insgesant 18 Jugendliche aus 4 verschiedenen Ländern) und begeisterte die Teilnehmer/-innnen.

Doch was passiert, wenn man einen Workshop mit Teilnehmenden aus Russland, Kroatien, Belgien und Deutschland anbietet? Und wie verständigt man sich über Beleidigungen?


Der Workshop "Halt's Maul, Du fette Sau!" stellte eine besondere Herausforderung dar, da einige Teilnehmende kein Deutsch sprachen und andere nur deutsch. So mußte alles in Deutsch und Englisch gesagt werden, dies kostete natürlich Zeit, doch dafür waren die Inhalte umso bereichernder. Und leider konnte der Referent nicht alle Beleidigungen ins Englische übersetzen.

Workshop-07Es wurden erst einmal Beleidigungen ausgetauscht, dabei fiel auf, dass manche Beleidigungen nicht in allen beteiligten Ländern vorkommen. „In unserem Land gibt es keine Beleidigungen mit Behinderungen“, sagte eine kroatische Teilnehmerin. „Auch in Russland gibt es das nicht, obwohl Behinderte immer noch weggeschlossen werden,“ schloss sich eine weitere Teilnehmerin an. Es wurde schließlich festgestellt, dass die Beleidigungen „Du Schlampe“ und „Du bist dumm“ in allen Ländern eine sehr starke negative Wirkung haben.

Anschließend wurden verschiedene Möglichkeiten auf Beleidigungen zu reagieren, ausprobiert. Einige Teilnehmende hätten sich noch mehr Zeit für diesen Teil gewünscht, dennoch waren alle zufrieden.

Das haut rein - Workshop-14Im zweiten Workshop „Das haut rein!“ ging die Jugendlichen auch mit voller Energie an die Übungen. Ganz besonders die Übung mit den Bataka-Schlägern begeisterte die jungen Menschen.